Telefonnummer: +4930209938560

Abgabe der Bachelorarbeit: Was ist zu beachten?

Auf Abgabe der Abschlussarbeit wartet jeder Bachelorstudent gleichzeitig mit Hoffnung und Angst. Danach folgen nur Präsentation und Benotung der Arbeit. Egal, ob die Arbeit erfolgreich geschrieben wurde, bleiben es immer die Zweifel.

Es gibt einige Erfolgsfaktoren und Tipps, die die Abgabe und Benotung der Bachelorarbeit verbessern können. Es ist gemeint, dass dazu effektive Themenfindung und korrekte Planung gehören. Aber nicht nur diese Aspekte sind zu beachten.

Die Anmeldung der Bachelorarbeit: erster Schritt zur Abgabe

Unter Anmeldung versteht man den offiziellen Anfang des Verfassens von Abschlussarbeit. Häufig kann man eigene Arbeit am Ende von 5. Semester und am Anfang von 6. Semester anmelden. Die Erstellung der Bachelorarbeit kann von 3 bis zu 6 Monaten dauern. Diese Frist bestimmt das Prüfungsamt der Universität oder Hochschule, wo man studiert.

Vor Anmeldung hat der Student immer viel zu tun. Er darf sich anmelden, wenn er schon die notwendigen Leistungsnachweise bekommen hat. In diesem Dokument steht die Anzahl der ECTS-Punkte. Wenn alles korrekt damit ist, kann man sich mit Themenfindung beschäftigen, da im Anmeldungsformular nicht nur Leistungsdaten, sondern auch Thema der vorliegenden Bachelorarbeit gegeben werden muss.

Der Student sollte sich und seine Bachelorarbeit persönlich im Prüfungsamt anmelden. Dabei füllt er ein gewöhnliches Anmeldung-Formular, wo die folgenden Daten stehen:

    • Vor- und Nachname des Studenten;
    • Kontaktdaten des Studenten;
    • Studiengang-Daten;
    • Thema der Bachelorarbeit;
    • Vor- und Nachname des Betreuers;
    • Vor- und Nachname vom zweiten Prüfer.

Dieses Dokument wird von dem Studierenden und seinem Betreuer unterschrieben. Danach kann man das Thema der Bachelorarbeit und Betreuer nicht ändern. Wichtig ist es, dass der Abgabetermin bei der Anmeldung berechnet wird. Dieser Termin wird protokolliert.

In einigen Fällen kann diese Frist verlängert werden, wenn der Student rechtzeitig die Bachelorarbeit nicht abgeben kann. Dabei sollte er einen speziellen Antrag 3 Wochen vor Abgabe stellen.

Anmeldung und Abgabe der Bachelorarbeit: Was ist dazwischen?

In der Realität beginnt die Arbeit an Bachelorarbeit vor Anmeldung. Der Student sucht ein geeignetes Thema und bearbeitet dabei viel Literatur. Parallel findet er seinen Betreuer und beginnt die Arbeit zu planen. Diese Periode zwischen Anmeldung und Abgabe ist inhaltsvoll. Man kann sie mit den Etappen darstellen:

  • tiefe Literaturrecherche;
  • Arbeits- und Zeitplanung;
  • Fragestellung;
  • Zielsetzung;
  • Datenerhebung;
  • Experiment;
  • Analyse und Bearbeitung der Ergebnisse;
  • Schreibperiode;
  • Prüfungsperiode.

Vor Abgabe der Bachelorarbeit spielt die allseitige Prüfung der Arbeit eine entscheidende Rolle. Es ist empfohlen, die Arbeit vor Druck und Abgabe nach folgenden Kriterien zu checken:

  • Gestaltung und Formalien;
  • Zusammenhänge zwischen den Kapiteln;
  • Inhalts- und Literaturverzeichnis;
  • Zitieren;
  • Form des Deckblatts,
  • Abgabeformat.

Wenn alles korrekt ist, sollte man in die Abgabeliste gucken. Noch bei der Anmeldung bekommt man einen Leitfaden, wo die Anforderungen zu jeder Etappe der Anfertigung einer Bachelorarbeit angegeben werden. Dabei sollte man auch die angemessene Abgabe-Dokumentation beachten.

Wichtige Dokumentation für Abgabe

Leider kann es passieren, dass die Studenten die Zeitplanung durchfallen oder die zusätzlichen Probleme beim Schreiben lösen müssen. Deswegen können die letzten Tage vor Abgabe am schwersten werden. Dennoch sollte man sich beruhigen und einige wichtigen Momente nachdenken:

  • richtige Bindung der Bachelorarbeit machen;
  • den Arbeitstext selbstständig einige Male lektorieren oder lektorieren lassen;
  • Selbstständigkeitserklärung erstellen;
  • richtige Versandart der Bachelorarbeit wählen;
  • Beratung mit Betreuer.

Es ist empfohlen, persönlich die Arbeit und Dokumente dem Prüfungsamt zu bringen. Wenn es unmöglich ist, sollte man sie per Post schicken, aber es muss Versand per Einschreiben sein.
Im Ganzen soll der Student ins Prüfungsamt die folgenden Unterlagen bringen:

  • 3 Exemplare der Arbeit in Klebe- oder Klemmbindung;
  • eine unterschriebene Selbstständigkeitserklärung je Exemplar;
  • eine elektronische Version im angemessenen Format (pdf, txt., doc.);
  • Begutachtung der Bachelorarbeit von Betreuer und Zweitprüfer;
  • Bestätigung über die Angabe der Bachelor-Thesis.

Die elektronische Version kann man per E-Mail senden oder in einem Datenträger (CD oder USB-Stick) bringen. In jeder Universität gibt es eigene Unterlage-Formen, die der Student bei Anmeldung bekommen kann. Die Prüfungskommission muss diese Unterlagen innerhalb der vereinbarten Frist vom Studierenden erhalten. Andernfalls wird die Abgabe der Abschlussarbeit nicht gültig.

Was passiert nach der Abgabe der Bachelorarbeit?

Es ist eine richtige Zeit für die Vorbereitung einer Präsentation für Bachelorarbeit-Kolloquium. Dabei stellt der Student seine Forschung, seine wissenschaftlichen Ideen und die Ergebnisse ihrer Realisation dar. Die Betreuer empfehlen immer, die Informationen aus Einleitung und Schlussteil dafür zu benutzen.

Bei der Abgabe erkennt der Student das Kolloquium-Datum, das mit seinem Betreuer koordiniert werden soll. Vor Abgabe geht die Bachelorarbeit die Benotung von zwei Experten im Fachbereich durch. Das sind meistens die Lehrkräfte aus der Universität. Nach der Angabe bekommt das Prüfungsamt die Gutachten von diesen Experten.

Nach dem Kolloquium wird die Gesamtnote aufgrund Prüfungsprotokolle und zwei Gutachten berechnet. Wenn die Bachelor-Thesis an sich, die Abgabe und Prüfung gut bewertet werden, bekommt der Student die Vorabbescheinigung. Wenn die Bachelorarbeit durchgefallen wurde, bekommt der Student noch eine Chance für Prüfung.