Öffnungsstunden: Mo - Fr: 10-19 Uhr
Telefonnummer: +49 30 223812-20

Titelblatt wissenschaftlicher Arbeit: Was für formale Eigenschaften hat eine Hausarbeit?

  • 100% Datenschutz
  • Schritt-für-Schritt Zahlung
  • Direkter Kontakt mit dem Autor

Das Deckblatt oder das Titelblatt sieht man als Erstes, wenn man eine Hausarbeit in die Hand nimmt. Dadurch macht man den ersten Eindruck auf den Leser. Die Hausarbeit ist der Typ der akademischen schriftlichen Arbeiten neben der Seminararbeit oder Facharbeit, die die Studenten erstellen müssen. Das Hauptziel solcher Arbeiten ist klar. Sie helfen den Studierenden den wissenschaftlichen Stil und das akademische Schreiben zu beherrschen. Jede akademische Arbeit hat dieselben Eigenschaften in Bezug auf Struktur und Inhalt sowie Form und besondere Formalitäten, die unbedingt gefolgt werden müssen.

So muss man die erste Seite der Hausarbeit richtig erstellen. Das ist auch eine Formalität und man darf auf keiner Weise mit ihrer Erstellung frei sein. Das Deckblatt ist ein vollständiger Bestandteil der Hausarbeit neben Einleitung, Inhaltverzeichnis, Hauptteil und Fazit. Das Titelblatt präsentiert die tatsächlichen Informationen, die das Thema der Hausarbeit, ihren Verfasser und Betreuer bestimmen. Man sagt, dass es eine Visitenkarte der Hausarbeit ist, die den Leser darauf orientiert, wer und nach welchem Thema die wissenschaftliche Arbeit geschrieben hat.

Mit dem Deckblatt bestätigt man, dass die erstellte Hausarbeit wirklich ein wissenschaftlicher origineller Text ist, der die Resultate einer Forschung präsentiert. Deswegen wird diese Seite klar und strukturiert gestaltet. Man darf keine experimentellen Schriftarten, bunte Markierungen oder Bilder bei Erstellung des Deckblatts benutzen. Als Ausnahme kann man das Bild des Logos der Universität auf das Deckblatt einführen. Manchmal ist das die obligatorische Formalität.

Der Verfasser sollte den Hauptprinzipien des wissenschaftlichen schriftlichen Stils folgen. Die ganze Hausarbeit sollte man mithilfe nur einer gewählten Schriftart erstellt werden. Der Verfasser darf die folgenden Schriftarten verwenden: Times, Times New Roman, Arial oder Verdana. Die Lehrkräfte begrüßen auch keine unmotivierten Hervorhebungen der Buchstaben wie Kursivdruck oder Unterstreichungen. Doch man kann das Titel der Hausarbeit fett drücken. Dabei darf man auch die Schriftgröße vergrößern. Das Thema muss in der Mitte des Blattes gut und klar gedrückt werden.

Wann erstellt man das Deckblatt? Manche meinen, das die erste Seite der Hausarbeit muss an unbedingt als Erstes erstellen. In der Realität ist das Deckblatt das Letzte, was man dabei erstellt. Es können einige Daten während der Vorbereitung des Textes verändert werden. Zum Beispiel kann man den Titel korrigieren.

Wo kann man ein Muster der Hausarbeit und des Deckblattes finden? Alle Frage, die bei Studenten während der Erstellung der Hausarbeit erscheinen, können sie mit ihrem Betreuer besprechen. Die Anleitung zur Hausarbeit bekommt jeder vor dem Beginn der Arbeit. Dort findet man eine Art der Nachweisungen, wie nämlich eine Hausarbeit und andere akademischen Texte gebildet werden müssen.

Titelblatt: Muster und Tipps zur Erstellung der Hausarbeit.

Jeder, der an der Universität oder Hochschule studiert hat, kann sagen, dass die schriftlichen Arbeiten übrigens zu viel Zeit in Anspruch nehmen. Es ist egal, ob sie kurz oder wie Abschlussarbeit umfangreich sind. Vor Erstellung muss man eine Vorbereitungsperiode durchgehen, die mit vielen Prozeduren verbunden ist. Der Student sollte zuerst sogenannte Planung der Arbeit und der Forschung realisieren. Danach erfüllt er die Aufgaben, die bei der Forschung erscheinen und erhebt die Resultate der Forschung. Nur dann beginnt man das Verfassen von Text der Hausarbeit.

Dieser aufwendige Forschungsprozess zwingt den Studenten die Hausarbeiten nach den Mustern zu erstellen. Er sucht die möglichen Vorlagen im Internet oder in der Bibliothek und schafft etwas Eigenes. Diese Herangehensweise kann wirksam sein, wenn man die schriftlichen Fähigkeiten gut beherrscht hat. Aber es wäre besser zuerst die Hilfe des Betreuers und eine Anleitung zu benutzen. In der Anleitung werden verschiedene Muster und Vorlage der akademischen Texte dargestellt. Klassischerweise gibt es dort die Struktur des Textes mit Erklärungen, wie diese oder jene Arbeit erstellt werden sollte. Das Muster für Deckblatt kann man dort auch finden.

Im Ganzen betont man die folgenden inhaltlichen Elemente des Deckblattes:

  • Logo der Universität (wenn es verlangt wird);
  • Name der Universität und der Fakultät;
  • Titel (Thema) der Arbeit;
  • Typ der Arbeit und Name des Fachbereiches;
  • Name des Seminars;
  • Nummer des Semesters (man darf auch Semester nach Jahreszeit bestimmen, zum Beispiel – Sommersemester) und Jahr der Abgabe;
  • Titel sowie Vor- und Nachname des Dozenten, der als Betreuer tritt;
  • Verfasserdaten: Vor- und Nachname des Studenten, Kursnummer des Studenten, Anschrift und E-Mail-Adresse, Telefonnummer.

Gibt es noch etwas Spezifisches dabei? Man darf nicht keine anderen Informationen auf dem Titelblatt darstellen. Das ist kein Platz für Forschungspräsentation oder Schlussfolgerungen. Nur die tatsächlichen Daten in Bezug der Arbeit und ihres Autors.

Formatieren einer Hausarbeit: Sollte der Student das Deckblatt formatieren?

Wie man schon gesagt hat, alle Bestandteile der Hausarbeit sind wesentlich und alle von ihnen sollten richtig gestaltet werden. Bei der Formierung des Deckblattes sollte man auch die grafischen Formalitäten wie Schriftart, Schriftgröße, Seitenränder beachten. Man sollte die Daten auf der Seite richtig platzieren.

Um das Titelblatt richtig zu strukturieren ist es empfohlen die Seite visuell in drei Teilen verteilen – Oberteil, Mitte und Unterteil. Oben werden die Daten über die Universität und Fakultät, wo der Student studiert, präsentiert. In der Mitte drückt man fett den Titel der Arbeit. Diese Überschrift sollte man zentrieren. Unterteil ist informativ größter, als andere Teile des Blattes. Dort teilt man die Verfasserdaten und die Daten des Betreuers mit.

Das Deckblatt umfasst nur eine Seite. Beim Formatieren sollte man prüfen, ob alle Informationen gut auf dem Blatt gelegt wurden. Das Titelblatt zahlt man bei der gesamten Seitenanzahl mit, aber die Seitenzahl erschient nur auf der zweiten Seite der Arbeit. In der rechten oberen Ecke sieht man die Ziffer „2“.

Das Deckblatt ist kein Fließtext, so muss ein Weißraum dort groß sein. Die Seitenränder sind mit den Seitenrändern der ganzen Hausarbeit ähnlich. Man sollte das auch beim Formatieren beachten. Der Student kann sich sicher mit Problemen bei der Erstellung des Arbeitstextes treffen. Wenn das Deckblatt dem Studenten schwerfällt, weiß er genau, dass der Schreibservice unserer Ghostwriter-Agentur für ihn immer geöffnet. Unsere Schreibexperten helfen nicht nur beim Formatieren, sondern auch beim Verfassen der Hausarbeit und seines Deckblatts.