Öffnungsstunden: Mo - Fr: 10-19 Uhr
Telefonnummer: +49 30 223812-20

Wie schreibt man ein Fazit? Die Schlussfolgerungen sind von großer Bedeutung.

  • 100% Datenschutz
  • Schritt-für-Schritt Zahlung
  • Direkter Kontakt mit dem Autor

Am Ende jedes Prozesses oder Tätigkeit macht man einen Schluss, analysiert man die Resultate oder sich kritisch mit einer Arbeit auseinandersetzt. Das Fazit oder der Schluss beim Verfassen einer akademischen schriftlichen Arbeit ist ein obligatorischer Teil des Textes. In der Regel kann man jeden Forschungsprozess im Ganzen mithilfe eines vereinfachten Schemas darstellen:

  • Themen finden;
  • Problem setzen;
  • Hypothese stellen
  • Forschungssuche;
  • Ergebnisse bekommen;
  • Analyse verwirklichen;
  • Argumentierend Schlussfolgerungen darstellen.

Um die Resultate der ganzen Forschung oder der ganzen Arbeit zu präsentieren, schafft man ein Fazit-Kapitel, wo die Zusammenfassungen, Schlussfolgerungen und Ausblick auf die nächsten möglichen Forschungen nach dem studierten Thema beleuchtet werden.

Fazit schreiben: wichtige Punkte

Fazit-Beispiel: ein effektiver Arbeitsschluss?

Tatsächlich ist dieser Teil jeder akademischen Arbeit nicht umfangreich und kann ungefähr bei Abschlussarbeit 10 Seiten und bei der Hausarbeit etwa 1 – 2 Seiten umfassen. Allerdings kann niemand sagen, dass es leicht ist, das Fazit zusammenzustellen. Es ist wichtig eine richtige Anleitung und professionellen Tipps von Betreuer oder anderem akademischen Schreiber zu bekommen. Was braucht man dabei, um das Fazit schreiben zu können? Eine große Menge der Informationen:

  • Aufgaben und Ziele der Arbeit;
  • Problematik der Forschung;
  • Methodik und Werkzeuge der Forschung;
  • Planung und Struktur der Arbeit;
  • Ergebnisse der Forschung.

Man sollte auch sagen, dass das Fazit in vieler Hinsicht die Verweise auf die Einleitung der Arbeit enthält. Der Anfang und das Ende des Textes sollten zusammenpassen. Es bedeutet, dass man im Fazit die Antworten auf die Forschungsfragen, die der Verfasser in der Einleitung gestellt hat, finden kann. Die Fragestellung ist eine der wichtigsten Aufgaben der Einleitung. Man formuliert am Anfang der Arbeit die Ziele der Studie und stellt die Hypothese. Im Fazit kann man genau sagen, ob die Aufgaben erfüllt wurden und zu welchen Resultaten die Forschung gekommen ist.

Wer zuletzt bei der Erstellung der akademischen Arbeit zum Ende ist, das heißt zum Fazit kommt, kann sich als Sieger nennen. Aber wie kann der Verfasser sicher sein, dass seine Arbeit sowie seine Schlussfolgerungen zur Arbeit adäquat und relevant sind? Braucht man eine Hilfe? In vielen Fällen – ja! Vor der Prüfung bei den Lehrkräften sollte man eigene Arbeit selbst bewerten, um etwas zu korrigieren und noch einmal die Fehler auszuräumen.

Der Student kann am Beginn des Studiums wirklich nicht sagen, ob er mit seiner Arbeit zufrieden ist, ob sie erfolgreich ist und welche Fehler er vermeiden muss. Diese Kenntnisse kommen mit der Erfahrung. Aber davor können den Studenten die Ghostwriter und der Service der Schreibagenturen helfen. Worin besteht die Hilfe? In der Regel geht es um alle Prozeduren, die man beim akademischen Schreiben beim Studium erfüllt:

  • Erstellung der akademischen Texte in Auftrag;
  • Unterstützung bei dem Verfassen der schriftlichen akademischen Arbeiten;
  • Korrekturlesen;
  • Lektorat;
  • Formatieren;
  • Prüfung auf Plagiat.

Es ist klar, dass fast alle diese Manipulationen der Student mit jeder schriftlichen Arbeit verwirklichen sollte. Ernst gesagt scheint es problematisch zu sein, wenn man viele Seminare und Vorlesungen jeden Tag hat. Dabei bekommt der Student nicht nur eine schriftliche Arbeit zum Erfüllen. Fast zu jedem Fachbereich hat er eine. In dieser Notsituation können die Ghostwriter echte Hilfe und Unterstützung leisten.

Fazit schreiben für eine Hausarbeit: wichtige Punkte zu bemerken.

Was ist eigentlich ein Fazit für eine Hausarbeit? Das ist auch als Zusammenfassung oder Resümee bekannt. In diesem Schlussteil evaluiert man Zusammenfassungen der akademischen Arbeit. Viele meinen, dass man das Fazit am Ende der Forschung erstellen muss. Das ist nicht ganz richtig. In der Regel wird es von dem Betreuer empfohlen diesen Teil des Textes sofort nach der Erarbeitung des Hauptteils zu erstellen. So ist die folgende Reihenfolge bei dem Verfassen einer Hausarbeit übrig:

    1. Einleitung.
    2. Hauptteil und Literaturverzeichnis.
    3. Fazit.

Wenn man eigene Forschungsarbeit beginnt, realisiert man zuerst einen Suchprozess, der hilft, die nützlichen Literaturquellen zu recherchieren und die Forschungsmaterialien für Arbeit zu finden. Danach ist es eine richtige Zeit für Experiment und Prüfung der Arbeitshypothese.

Die Hausarbeit setzt keine umfangreiche Forschung voraus. Das ist eher die Möglichkeit eine oder einige Fragen nach dem Forschungsthema zu studieren und zu beantworten. Die Fragestellung formiert den Forschungsgang und der Verfasser kann die potenziellen Resultate der Studie zu prognostizieren.

Die wichtigste Aufgabe, die vor Hausarbeit als vor einer schriftlichen akademischen Arbeit steht, ist das Erreichen bestimmter Erfahrung von akademischen Schreiben und von wissenschaftlicher Tätigkeit bei Studenten.

Dabei sollte jeder Studierende die folgenden Fähigkeiten erwerben:

  • Hypothese stellen;
  • Literaturrecherche führen;
  • Analyse realisieren;
  • argumentierend eigene Schlussfolgerungen präsentieren;
  • Ziele stellen;
  • Relevanz des gewählten Themas beweisen.

Das Erstellen eines Fazits für wissenschaftliche Arbeit gibt die Perspektive die schriftlichen wissenschaftlichen Fähigkeiten des Studenten zu entwickeln und weiter zu verbessern. Die Studenten können dabei die Logik des Forschungsprozesses verstehen und richtig die Schlussfolgerungen formulieren. Die Anforderungen zum Erstellen dieses Textteils sind mit bestimmten Parametern verbunden:

  • logische Darlegung der Materialien;
  • feste und eindeutige Aussagen;
  • filigrane Formulierungen;
  • festige Begrenzungen der Informationen;
  • Erfüllung der akademischen Formalitäten.

Die Anforderungen zum Fazit beziehen sich auf den Inhalt, Format und Umfang dieses Textteils. Neben der Einleitung beleuchtet das Fazit die Leitaussagen und Kernideen der Forschung. Dabei sollte der Verfasser generell die Hauptbotschaften der Forschung noch einmal kurz und deutlich zusammenfassen. Man sollte aber nicht vergessen, dass im Schlussteil keine neuen Informationen und Ergebnisse, die im Hauptteil nicht mitgeteilt werden, zu präsentieren sind. Hier führt man schon erforschte Materialien und Daten ein. Ganz wichtig ist es die folgenden Informationen im Schluss zu vermeiden:

  • neue Begriffe und Interpretationen;
  • neue Daten und Ergebnisse;
  • Zitaten und Beispiele;
  • ähnliche Formulierungen, die sich im Hauptteil treffen können.

Im Fazit sagt der Verfasser, dass die Forschung schon zum Ende ist und legt gegebenenfalls nur die Resultate und Zusammenfassungen. Inhaltlich kann man das Fazit einer Hausarbeit in solchen Richtungen planen:

  • Effizienz der Hypothese;
  • Zusammenfassung der Resultate;
  • Reflexion;
  • Aufbau der Arbeit;
  • Ausblick.

Der Schreiber muss unbedingt im Fazit die Struktur der Hausarbeit erwähnen. Die kurze Charakteristik der Arbeit nach ihrem Aufbau ist bestimmt vorteilhaft, weil solche Informationen im Schluss die Logik und die Ordnung der Darlegung von Forschungsmaterialien zeigen. Es überzeugt den Prüfer in der richtig gebildeten Planung der Forschung und der Arbeit.

Es ist durchaus wichtig alle Daten und alle Informationen im Fazit deutlich und ausführlich zu geben. Man sollte nie die Schlussfolgerungen zur Forschungsarbeit unterschätzen, denn dieser Strukturteil ist das Letzte, womit der Leser sich im Text der Hausarbeit bekannt macht. Dabei schafft man den letzten Eindruck auf den Leser. Dieser Eindruck muss nur positiv sein.

Die Reflexion an Kernaussagen sowie Resultate der in der Hausarbeit beschriebenen Forschung sollte man unbedingt durchführen. Dieses Herangehen zur Analyse der Forschungsleistungen zeigt die Seriosität des Verfassers und beeindruckt den Leser auch positiv. Der Autor der Hausarbeit denkt alle Schwerpunkte der Forschung kritisch nach. Zum Beispiel kann man hier sagen, ob die gewählte Methodik oder Herangehensweise produktiv und wirksam für die Forschung wurden.

Im Übrigen werden auch die Auswirkungen der Forschung auf die Entwicklung des gewählten Themas am Ende besprochen. Dabei zeigt man die Perspektive der weiteren Forschungen von gewählter wissenschaftlicher Richtung und beweist die Relevanz dieses Themas.

Von einer besonderen Bedeutung sind die Ziele, die der Student vor der Forschung stellt. Im Fazit muss man betonen, ob alle Ziele erreicht wurden und wie nämlich es geklappt hat. Die Antworten auf die Fragestellung, die der Verfasser der Hausarbeit im Fazit darstellt, können als die Verifizierung der Haupthypothese dienen. Der Forscher entscheidet dabei, ob die Hypothese eine Unterstützung finden kann, oder ob sie verworfen werden muss.

Wenn man die Schwierigkeiten mit der Erstellung von finalem Teil der Hausarbeit hat, bittet man bei Schreibexperten um die Hilfe. Der Schreibservice unserer Ghostwriter-Agentur ist für solche Notsituationen notwendig. Wir bieten die allseitige Unterstützung beim akademischen Schreiben.

Fazit-Beispiel für Hausarbeit: Wie schafft man einen effektiven Arbeitsschluss?

Die Effizienz der Hausarbeit kann direkt von den Schlussfolgerungen, die der Verfasser im Fazit gemacht hat, abhängen. Im Schluss rundet man alle Hauptideen und Kernaussagen ab, die während der Forschung erscheinen. Das ist eine Art der Kreativität, aufschlussreich und aussagekräftig, aber gleichzeitig fest sogar die innovativen Ideen zu promoten. Deswegen sollten die finalen Phrasen und Zusammenfassungen der Hausarbeit attraktiv und klar für den Leser sein. Dafür braucht man eine notwendige Basis der Formulierungen sowie die Vorlagen zum Erstellen des Schlussteils eines akademischen Textes.

Die Anleitung zum Verfassen der Hausarbeit enthält die Muster der Struktur und der Bestandteile des wissenschaftlichen Textes. Diese Sammlung der Empfehlungen für Studenten eine dringende Hilfe ist. Jeder Studierende sollte wissen, wie die Hausarbeit und ihre Teile aussehen. Fast in jeder Anleitung findet man die Ausschnitte aus originellen Hausarbeiten, die schon geschrieben wurden. Sie können als die Vorlagen für Erstellung aller Bestandteile des Textes dienen.

Das Fazit der Hausarbeit ist ein Fließtext, aber man darf auch es aus einzelnen Abschnitten, das heißt Absätzen, formieren. Das Fazit steht in der Textstruktur vor dem Literaturverzeichnis. Es bedeutet, dass das Fazit tatsächlich der letzte inhaltliche Teil ist.

Um den Schlussteil der Hausarbeit richtig zu verfassen, sollte man die bestimmten Schlüsselphrasen benutzen, die helfen, die Informationen logisch und eindeutig zu präsentieren. Zu diesen gehören folgenden Aussagen:

  • „Mit der Hausarbeit werden die Hauptpunkte des Themas präsentiert.“
  • „Mithilfe detaillierter Untersuchung werden die Probleme der Forschung beleuchtet und diskutiert.“
  • „Zu den zentralen Fragen, die in Hausarbeit erforscht werden, gehören…“
  • „Die Thematik der Arbeit ist intensiv von vielen Autoren geforscht.“
  • „Diese Forschung eröffnet die neuen Perspektiven der wissenschaftlichen Suche nach diesem Thema.“
  • „Mann studiert diese Probleme nur in einem engen Sinn. Es kann sinnvoll sein, das Feld der Forschung zu erweitern.“
  • „Die Hauptziele, die man für diese Forschung gestellt hat, sind erreicht.“

Man sollte auch die bestimmten stilistischen Eigenschaften des akademischen Schreibens beachten. In der Regel benutzt man dabei die passiven syntaktischen Konstruktionen, die meistens für den wissenschaftlichen Stil der Rede und für das akademische Schreiben charakteristisch sind. Kein Wunder, dass die Personalpronomen für Bezeichnung des Verfassers in einer Hausarbeit auch verboten. Im Fazit werden auch die unpersönlichen Formulierungen benutzt.

Es ist auch zu bemerken, dass der Verfasser Ergebnisse der Forschung im Präsens präsentieren muss. Das Präteritum muss man benutzen, wenn man den Forschungsprozess beschreibt. Zum Beispiel: „Bei der Forschung wurden alle wichtigen Probleme analysiert“.

Wenn die Rede noch von den Mustern für Hausarbeit und ihre Bestandteile ist, dann kann jeder Interessierte solche Vorlagen im Internet finden. Es ist doch klar, dass man solche Beispiele nicht immer qualitativ nennen kann. Diese sind nicht geprüft und können verschiedene Fehler haben, die die Noten des Studenten schaden.

Die echte Unterstützung bei Erstellung der Hausarbeit bekommt der Student sicher von seinem Betreuer oder von seinem Dozenten, der in dem gewählten Fachbereich kompetent ist. Das einzige Problem besteht dabei darin, dass nicht alle Studierenden solche professionellen Lehrkräfte haben. Manchmal leiden die Studenten an Zeitmangel oder jugendlichen Probleme, die sie von der produktiven Studienroutine abhalten.

Die Ghostwriter sind auch dabei hilfreich. Manche von ihnen sind die echten Lehrkräfte, die Ghostwriting als Fremdjob haben. Sie haben eine große Erfahrung beim Schreiben und können den Studenten professionell bei der Erstellung der akademischen Texte unterstützen. Die Ghostwriter nennt man auch als die Auftragsschreiber. Sie können bei jeder Etappe des Schreibens hilfreich sein.

Unsere Ghostwriter-Agentur bietet die qualitativen Dienstleistungen und ladet alle Studenten ein, die mit Verfassen von Hausarbeiten, Facharbeiten, Seminararbeiten und anderen akademischen Texten nicht zurechtkommen können. Für unsere Profis sind keine solche schriftlichen Arbeiten keine Probleme. Unsere Stammkunden senden uns ihre Bedarfsanmeldungen und problemlos die akademischen Texte in Auftrag geben.

Wir verbinden mit unseren Kunden per E-Mail und mit Beginn unserer Kooperation schenken große Aufmerksamkeit jedem Detail und jeder Anforderung des Auftrags. Man findet die freundlichen Manager in unserem Support-Team, die aus dem riesigen Experten-Pool einen passenden Ghostwriter zu jedem Auftrag wählen können. Können Sie Ihren Auftrag deutlich nicht formulieren? Dann machen unsere Manager das für Sie. Sie verstehen, dass es eine große Verantwortlichkeit ist die akademischen Texte richtig zu erstellen. Davon hängen die Studienleistungen unserer Kunden. Wir können ohne Hilfe niemanden lassen. Senden Sie uns per E-Mail Ihre Probleme, die wir jeden Tag von 10 bis 17 nehmen und lösen.