Telefonnummer: +4930209938560

Wie kann man Videos zitieren?

Videos sind momentan meistgebrauchte Informationsquellen, aus welchen wir viele neuen Informationen erhalten. Das hängt ja nur von uns ab, wie wir mit dieser Menge von Dateien uns umgehen: konsumieren oder etwa effektiver sie nutzen. Serien, YouTube-Content, Filmen, Fernsehen, Streams bringen doch ein Wissen mit, das du in deiner Haus- oder Abschlussarbeit zitieren kannst. Hier erfährst du, wie man das machen sollte.

Welche Videos darf man überhaupt zitieren?

Natürlich, kann man Zitate aus Videoquellen seinem Text hinzufügen. Du kannst ein Blog-Video, ein Fernsehprogramm oder einen Film als Quelle angeben. Achte nur hierbei auf folgende Sachen:

  • Auf welcher Webseite wurde dieses Video publiziert. Es gibt ja viel Kram auf demselben YouTube. Es gibt aber auch viele Seiten, die man grundsätzlich nicht nur nicht zitieren, sondern auch nicht besuchen, sollte.So pass auf Medienkompetenz und überprüfe die Quellen. Videos aus wissenschaftlichen Zeitschrift-Plattformen, Internet-Seiten oder YouTube-Kanälen von Hochschulen, Forschungszentren, Stiftungen, staatlichen Behörden, Statistik-Büros sind zuverlässig und eignen sich bestimmt für die Quellenangabe. Video von unbekanntem YouTube-Kanal kann dein Betreuer bezweifeln. Daher ist der nächste Schwerpunkt genauso wichtig.
  • Urheber oder Autor sind für Zitieren der Video-Quellen genauso von Bedeutung, wie für Textquellen. Überfluss von Meinungen und Hinsichten ist selbstverständlich, sodass du lernen musst, wie man glaubwürdige Urheber von Fake-Einwerfern unterscheidet.Ein Renommee ist nicht genug für einen YouTube-Kanal oder Blogger. Der Gefühlswert der Wörter und besonders des Titels lässt genau beurteilen, ob eine Informationsquelle vertrauenswürdig ist. Checke auch andere Videos des Kanals, um sicher zu sein, dass dadurch kein viral Content anstatt des Wahrhaften verbreitet wird.Urheber sollte überdies Fakten von Einschätzungen trennen, wenn er sich mit Angaben aus öffentlichen Quellen beschäftigt. Falls es eine Forschung ist, und Forscher seinen persönlichen Blickpunkt bei der Analyse von Dateien äußert, kann solche Information umstritten, aber auch zitiert, sein.
  • Originalquellen sind meist unter Videos in der Beschreibung gelistet. Es ist besser sie direkt zu zitieren, statt Zitate aus dem Video herauszunehmen.
  • Wissenschaftliche Relevanz ist für Zitieren zu beurteilen. Zum Beispiel, wenn es um Soziologie geht, zitiere den Wissenschaftler, der diesen Bereich gut kennt, aber keine namenlose Straßenumfrage.
  • Veröffentlichungsdatum. Das Video sollte aktuell sein und derzeitigen Zustand der Branche vermitteln.
  • Schlechte Ton- und Bildqualität zeugen davon, dass ein Video nicht zitierbar ist.

Man darf aber keine Erklärvideos, die ein wissenschaftliches oder kompliziertes Thema aufklären, zitieren. Dafür zitiert man Interviews oder Artikel von Menschen, die tief im Begriff sind und wertvolle Informationen dazu geben.

Du kannst ein Video als das repräsentative Beispiel gebrauchen, das gesellschaftliche, kulturelle oder politische Tendenzen widerspiegelt. Wenn alternative Textquellen oder wissenschaftliche Arbeiten dasselbe Thema, wie ein Video, befassen, zitiere sie in erster Linie.

Wie sollte ich Videos zitieren?

Zuerst musst du bestimmen, welche Zitierweise von dir gefordert ist. Es gibt ja verschiedene: Harvard-Zitierweise, Deutsche Zitierweise, APA, MLA.

Video

Im Text deiner Arbeit solltest du meistens Angabe des Erstellers (oder des YouTube-Kanals) und Jahr oder Veröffentlichungsdatum einschreiben. Zum Beispiel:

(DW Deutsch, 2021)

Im Literaturverzeichnis schreibst du den Verfassernamen, beziehungsweise Kanal-Namen (für YouTube-Videos), Datum der Veröffentlichung, Bezeichnung des Videos und URL-Adresse (Link), Abrufdatum (falls nötig).

Falls der genaue Benutzername des Autors anwesend ist, solltest du ihn zitieren. Diese Information findest du im Kopf des Videos oder im Profil des Kanals. Beispiel für APA-Zitierweise:

DW Deutsch. (2021.21.März). Belgien: Pflegekräfte verweigern Corona-Impfung | Fokus Europa [Video]. YouTube. https://www.youtube.com/watch?v=jCMy0Qw5E_4&ab_channel=DWDeutsch

Du solltest Interviewpartner mit der Angabe von seinem Namen und von dem Jahr, wann Interview stattfand, beim Zitieren eingeben. Falls du direkte Rede des Interviewpartners im Text eingeben willst, zeichnest du die genaue Zeit der zitierten Aussage an. Im Literaturverzeichnis ist diese Zeitangabe auch anzugeben.

Reihenfolge von Angaben kann sich nach den Anforderungen jeder Hochschule und Zitierweise variieren.

Film

Das Prinzip ist gleich, wie mit Videos:

  • Anfangs erwähnst du den Regisseur und/oder Produzent;
  • Jahr des Filmstarts;
  • Titel;
  • Produktionsland oder Ort;
  • Filmstudio oder Produktionsfirma.

Im Text gibst du nur Titel und Jahr der Filmveröffentlichung an. Für Literaturverzeichnis gilt folgendes Beispiel:
George Lucas, Gary Kurtz, (1977), Star Wars: Episode IV – A New Hope, USA, Lucasfilm Ltd.

Fernsehsendung

Im Literaturverzeichnis stelle nächste Angaben dar:

  • Titel (Episodenname und -nummer);
  • Jahr der Veröffentlichung von konkreter Episode;
  • Sender oder Kanal;
  • Sendedatum;
  • Uhrzeit oder Länge, falls erforderlich;
  • URL und Abrufdatum, wenn das Video aus der Mediathek herausgezogen wurde.

Im Text schreibst du nur Titel und Veröffentlichungsjahr.

Wie gesagt, erste Sache zum Checken beim Zitieren in akademischen Arbeiten — bevorzugte Zitierweise deiner Hochschule. Dann prüfe jedes Video, ob es aus angesehenen Quellen stammt, wissenschaftlich relevant und aktuell ist. Alternative schriftliche Quellen sind immer ein Vorzugsding. Sei präzis bei der Quellenangabe im Literaturverzeichnis. Das ist immer eine anspruchsvolle Herausforderung.